Die multiethnischen Sommercamps

Einmal im Jahr finanzieren wir ein einwöchiges multiethnisches Sommercamp, an dem  serbische, kroatische, bosnische, ungarische, makedonische Kinder und Romakinder teilnehmen.

Die große Leistung, die Zdravko Marjanovic als Organisator mit diesen Camps vollbringt, liegt vor allem darin,  dass es ihm gelingt. Kinder und Jugendliche der großenteils noch immer traumatisierten und verfeindeten Ethnien zusammen zu bringen, da das von vielen noch sehr kritisch oder ängstlich betrachtet wird.

Die Jugendlichen beschäftigen sich hauptsächlich mit dem Thema „Toleranz“, vor allem malend, aber auch in Workshops über Vorurteile sowie über Kriegsgründe und Wege des Friedens.

Erfahrungsgemäß befreunden sich die Jugendlichen nach kurzem Fremdeln sehr schnell und überspringen fröhlich die Gräben, die für viele Erwachsenen noch unüberwindbar sind. Aus diesen Camps entstehen Freundschaften, die z.T. übers Internet lebendig gehalten werden. Viele der Jugendlichen aus den Sommercamps nehmen auch an den jährlichen deutsch-serbisch-bosnischen Jugendbegegnungen teil .

 Weitere Bilder, die die Jugendlichen zu Krieg und Frieden gemalt haben, können Sie hier anschauen.

Comments are closed.